jöööööö, sonen herzige Hund.... und watsch...

Hallo Zäme Ja, mein 4.5 Monatiger Hund ist ein absoluter Schügel. Vor allem wen er mit seinen Knopfäugli so zuckersüss schaut. Aber ist dies ein Grund, das fremde einfach ungefragt einen fremden Hund anfassen? Nein, ich bin nicht heikel und nein, ich möchte meinem Hund nicht den Sozialkontakt zum Homo sapiens verbieten. ABER ich möchte doch einfach wieder einmal sensibilisieren, dass es unverantwortlich ist, einfach fremde Hunde, auch wen sie noch Welpen sind einfach ohne den Besitzer zu fragen anfassen! Ich schreibe dies, weil, immer wen ich in der Stadt oder in den ÖV`s unterwegs bin meine kleine x- mal von Passanten angetatscht wird. 95% fragt nicht einmal. Und dies jedesmal wen wir unterwegs sind! Mein Hund hat teilweise schon das Gefühl er muss jeden in Züri persönlich begrüssen! Oftmals kommt es vor, das auch einfach ein Kinderwagen direkt dem Hund vors Gesicht geschoben wird und " lueg mal schätzi, de herzig Hund". Wie wird wohl Schätzi oder gar derjenige hinder dem Buggy reagieren wen der herzige Hund sich dabei so erschreckt und dem Schätzi ins Gesicht springt? Natürlich darf man meinen Hund anfassen. Aber dann wird doch gefälligst gefragt! Aber auch da gibt`s so spezielle Fälle welche dann total beleidigt reagieren wen ich einmal nein sage, da wir uns gerade im Training befinden. Ich gebe mir wirklich sehr Mühe mit der Ausbildung meines Hundes. Ich werde die weiteren nächsten 3 oder mehr Jahre in seine/ unsere Ausbildung als Rettungshund investieren. Ich möchte ein verantwortungsvoller Hundeführer sein und denke auch, das ich dazu auf dem besten Weg bin. Aber es ist sehr schwierig sich verantwortungsvoll zu verhalten wen das Umfeld teilweise so reagiert. Jetzt ist meine kleine noch süss und herzig. Und in 12 Monaten? ( dann hab ich garantiert kein solches Problem mehr ;-p) Und ehrlich gesagt ist mir nun auch bewusst, weshalb es teilweise so viele Beissunfälle gibt. Und meiner Meinung nach ist da nicht immer der Hundehalter schuld! Bitte Leute, seid doch ein bisschen Verantwortungsbewusst. Am Ende der Leine und dem gegenüber. Ich danke euch

mitdiskutieren

16 Kommentare
0 auf Merkliste

SCAM ALERT !!!

SCAM ALERT X2: After confirm with HomeAway and Airbnb this two scam trying I want to alert everybody what this people is doing. I hope nobody get cheated at least by these to scammers. 1- Hello, First of all, many thanks for your interest in my apartment in Rindermarkt 12 8001 Zurich, Switzerland, 2 rooms 42 m² I bought this apartment for my daughter during her studies in Switzerland, but now she is back home, so I rent the place for an unlimited time. Before we go further, I would like to know a little about you, how many people you want to live in the apartment, when to move in and how long. The apartment is exactly as in the pictures, furnished and renovated. The additional costs (cold / warm water, electricity, wireless broadband internet, digital TV, dishwasher, microwave, refrigerator, washing machine, etc.) are included in the rent, you have a parking space. The rent is CHF800 / month. The deposit is CHF1000 and you will get it back if you decide to leave the apartment (please inform me at least 30 days before your departure so I can find a new tenant). As for me, you can be sure that I will never ask you to leave the flat. My daughter is building her life here, and I'm too old to move to Switzerland, so we're not going to bother you in any way. You can use my furniture, or you can also use your own if you prefer. If you decide to use yours, you have access to a very large and well-ventilated basement where you can store my furniture. Now a little bit about myself, so we can get to know each other better. My name is Evelien Gallegos and I'm 56 years old. I work for the Spanish government (Madrid Ministry of the Interior in Madrid) and plan to retire in the next 2 years. I have a nice husband, Armando Gallegos and a 26 year old daughter, Sofia. I am very proud that I will become a grandmother soon :). Another member of our family is an 8 year old Labrador whom we all love, so I have no problem keeping pets. The only inconvenience is that my job does not allow me to leave Madrid whenever I want, so I hope you are serious, because I have to fly to you to make all the necessary arrangements. Thanks, let me know if you are interested so that I can explain the next steps to you. All the best from Spain! Evelien Gallegos 2- Hello, The apartment is available from now and you can move and stay in there how long do you want. I am not coming back in there. You can imagine that the fact that I was leaving for there make me to find a solution to rent it, so I find a company that will delivery the keys for me. Certainly you will have to see the apartment before discussing further details because you cannot rent an apartment that you haven't seen. I am willing to send you the keys so you can visit it and see if it suits your needs. The delivery for the keys and lease agreement, will be made through HomeAway real estate agency (https://www.fewo-direkt.de) to make sure that we can trust each other. This is a international rentals company which offer safe rentals solutions in more than 190 countries. More information on this company can be found at (https://www.fewo-direkt.de/) You will have to deposit to HomeAway two months rent + one month deposit( this will be the rent for the last month), a total of 1500 CHF, all bills included. You don't need to open an account with HomeAway because this transaction is a long term rental transaction and the Landlord must open the transaction but you need to have online banking option activated on your bank account. Here is the procedure explained : 1 - To start the process all I need is your full info (full name, shipping address and a cell phone number where you can be reached) 2 - I will deposit the keys and the contract on your name as the intended receiver. 3 - HomeAway will check the package to see if everything is in order and also the legal papers that will come along with the keys and proof of ownership with their Real Estate Professional Department. They will also confirm with the building management that I'm the legal owner of the apartment I'm renting to you. 4 - HoweAway will send you a delivery notification to let you know they have the keys and the papers in their custody. They will also send you all the payment instructions to complete the rental transaction. 5 - At this point you will have to make a money deposit on the HomeAway for the amount we agreed. 6 - After you make the deposit you will have to send payment details to HomeAway. 7 - HomeAway will verify the transfer and if everything is in order they will start the delivery through licensed shipping company such as DHL or UPS. The delivery will take 2-3 business days. 8 - After you receive the package, you will go and check the apartment and in 5 business days (inspection time) you must contact HomeAway to inform them if you keep the apt or not, if everything is in order you will inform HomeAway to forward the funds to my account. If you don`t like the apartment the payment will be full refunded to you. HomeAway can NOT release the funds without your approval. Also the inspection time of 5 days will start from the moment you will be at the building. Using HomeAway Online Payments involves three parties: me as owner, you as a potential tenant and HomeAway as a responsible third party authorized to handle this transaction. HomeAway Online Payments works the same way as the escrow account on which you place the deposit when you rent an apartment. Of course, nobody can take that money until you will sign the lease agreement. You need to know everything about the process before we get this started. I think is right for both of us. Let me know if you would like to proceed like that. Regards, Rita

mitdiskutieren

3 Kommentare
0 auf Merkliste

** Was ist bloss in Zürich los?!**

Letzten Freitag, gegen 22:30 Uhr. 2 Freundinnen und ich kommen gerade vom Restaurant und wollen uns in der Plaza-Bar noch einen Drink genehmigen. Die grossen Fenster sind offen und so ca. 15 Gäste sitzen auf den Fensterbrettern mit dem Rücken zum Inneren der Bar.In der Bar selber ca. 4 Gäste. Es legt ein DJ auf, die Lautstärke zieht einem fast die Schuhe aus. Soviel zur Szenerie. Wir 3 Freundinnen wollen tatsächlich vor allem schwatzen und Cocktails schlürfen, sehen uns dazu aber ausserstande, da im Fensterbrett (wo man nebeneinander sitzen kann und auch noch was hört) alles besetzt ist und innen (wo alles leer ist) wirklich gar nix zu verstehen ist oder man schreit aus vollem Halse. Wir fragen also wirklich sehr höflich den Barkeeper, ob es möglich ist, den sound ETWAS zu regulieren. Dieser verweist uns auf die Chefin, welche adrett mit Turban bekleidet, ebenfalls im Fenster sitzt. Ich frage sie dann nochmals wirklich höflich, ob eventuell etwas zu machen sei mit der Lautstärke. Ihr Gesicht verzieht sich. Die Lippen kräuseln sich verächtlich. Der Turban wippt. Sie zischt: "Das ist ja hier auch keine Schwatzbude, Schätzeli!" und weg ist sie. Ok. Also ich reflektiere mal. Ja, es ist Freitag Abend. Und ok, dort legt jetzt extra ein DJ auf. Wir mit unserem Redebedürfnis sind vielleicht nicht das richtige Klientel für die Plaza-Bar an diesem Abend, da dort offenbar nicht geschwatzt werden soll. In Ordnung. Was ich nicht verstehe, ist, weshalb es in Zürich immer wieder so schwer zu sein scheint, das Ganze auch freundlich anzubringen. Wieso gehört es scheinbar zum guten Ton, dass Gäste derart eins übergebraten bekommen. Wieso werden diese Restaurants und Bars trotzdem weiter besucht, weshalb können sich Angestellte und Chefs sowas leisten. Es will und will mir einfach nicht in den Kopf.

mitdiskutieren

3 Kommentare
0 auf Merkliste

Geschäft in von "Anti-Kapitalist_innen" besetzten Häusern/Gebäuden

Was ist der Unterschied zwischen diesen zwei Fällen? ................ In Zürich wurde von einigen "anti-kapitalischen" Frauen in der Freiestr. ein Haus / Gebäude besetzt und sie vermieten die Zimmer über Airbnb für CHF 45.- pro Nacht. ....................... In Bern ist die Reitschule von "Anti-Kapitalist_innen" jahrelang besetzt und sie machen dort ein Geschäft wie Restaurant/Bar/Café, Konzerte, Disco/Club, Theater, Kino, Flohmarkt etc. ................... Das Eigentum bleibt als ein Eigentum. Nur die Besitzer_innen ändern sich. Und eine klassische anarchistische Zitat: "Das Eigentum ist Diebstahl!" .................. Sie möchten angeblich das Eigentum entprivatisieren. Aber mit dieser Methode entprivatisieren sie nicht sondern nur für sich privatisieren und davon profitieren sie nur sich selbst und nicht ganzes Volk. Über alles entscheiden sie sich selber, wer dort leben darf oder wer dieses nochmal privatisierte Eigentum nutzen darf etc. .............................. Ich weiß nicht, wie sie diese Situation, die ich unmoralisch/unethisch / unfair finde, mit ihrer "anarchistischen anti-kapitalistischen politischen Ideologie" erklären können. .................... Man klaut vom Markt ein Brot, weil man kein Geld hat und hungrig ist. Aber man verkauft dann dieses Brot. Oder ein Student / eine Studentin klaut ein Buch, aber er/sie verkauft dieses Buch weiter. ........................ Man klaut ein Auto oder ein Fahrrad. Aber man verkauft/vermietet es, als ob es sein Eigentum wäre. .............. Der Sinn der Besetzung eines Gebäudes / Hauses ist, dass man kein oder wenig Geld hat, keine Miete bezahlen kann, mit Leuten ein alternatives Leben schaffen möchte etc., indem man etwas entprivatisiert. Wenn man dieses Gebäude/Haus als sein Eigentum benutzt und für sich selbst privatisiert, und die Nutzung auch anderen Leuten nicht anbietet, sogar dort ein Geschäft etc. macht, ist es nicht mehr in einem anarchistischen und anti-kapitalischen Sinn. .................. Ps. Ich bin ein Anti-Kapitalist, philosophischer Materialist / Anarco, Anti-Nationalist, Atheist und Ausländer und nicht dagegen, wenn man die unbenutzten Häuser/Gebäude besetzt, dort wohnt/lebt und kulturelles, intellektuelles etwas macht, aber dagegen, wenn man ein Geschäft macht und auch andere Leute diese besetzten Häuser/Gebäude nicht zusammen mit ihnen frei bzw. kostenlos nutzen dürfen.

mitdiskutieren

2 Kommentare
0 auf Merkliste