Kommentare

Liebe Nina
Ich hatte selber die gleichen Ängste wie du, bevor ich mich alleine auf eine achtmonatige Weltreise begab.
Rückblickend war es die tollste Zeit und meine Sorgen total unbegründet. Ich habe unterwegs so viele verschiedene und schöne Bekanntschaften gemacht. Ich musste mich schon auch ein paar Mal überwinden auf die fremden Menschen zuzugehen, aber das hat mich nur noch offener gemacht. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Leute mehr auf mich zugekommen sind, als ich alleine unterwegs war. Auf Touren habe ich auch immer ganz viele Leute kennen gelernt.
Ich habe aber auch gemerkt, dass es auch mal ganz schön sein kann etwas alleine zu geniessen. Z.B. eine schöne Landschaft, wenn nur ich da war und sonst niemand. Dann fühlte ich mich ganz mit der Natur verbunden..
Ich hoffe du hast dich für diese Reise entschieden und wünsche dir jetzt schon eine eindrückliche und erlebnisreiche Zeit!

guten morgen Nina
fly away..... trau dich. australien und neuseeland warten auf DICH! du entscheidest was du sehen willst, du wirst intensive erlebnisse haben, neue leute kennenlernen, spontane entscheidungen treffen, eben weil du alleine reist. ich kenne viele formen des reisens, mit partner, in der gruppe, aber am intensivsten ist es, wenn ich alleine unterwegs bin.

Hey Nina,
Aso us eigener Erfahrig chani der sege: Mach der kei Sorge. Ich bin scho zwei mal, über es Jahr in Asie underwegs gsi, und mehrmals scho lang in Europa. Ich reise immer ellei und es isch nie es Problem. Es bitzli gsunde Menscheverstand und den chunt das scho guet. Aber vorallem Länder wie Australie und Neuseeland sind eh eher ufde sichere Siite. Mach Kollege und bis mit denne underwegs, denn musch der au kei Sorge mache vo wege Sicher si. Und min tipp. Plan ned unnötig. Ich finde mini reise sind viel intresannter weni kein plan han. Du gasch irgendwo ane, triffsch cooli lüt, chunsch is gspröch, findsch use das si a irgend en coole ort gönd aber du hesch scho dis ticket anen andere ort... da nervt voll. vorallem wend gad neui kollege gmacht hesch. Wend spontan si chasch und mit anderne lüüt mitga chasch zum sache entdecke, denn gnüssisch de trip sicher meh.

Fast auf der ganzen Welt und ganz sicher in Australien kann man übrigens auch mit Gruppen reisen. Diese Touren kannst du von hier aus oder auch vor Ort buchen. Es gibt so grüne Reisebusse, mit denen man in der Gruppe durch ganz Australien fährt. Mir waren diese Kids zu jung und zu sehr auf Party aus. Entsprechend laut war es im Bus. Ich habe eine Teilstrecke mit so einem Bus gemacht, ein paar Tage, bin dann aber auf den öffentlichen Bus umgestiegen, auch dort war ich nicht allein. Der war besser für mich. Auf meiner ersten Reise bin ich mit Suntrek oder Trackamerica durch die USA getourt. Wir reisten gemeinsam im Bus, zelteten gemeinsam, kochten gemeinsam, kurz bei diesen Reiseunternehmen macht man immer alles zusammen. Das war für den Anfang ideal. Ich habe 25 Jahre später zu einer Person immer noch Kontakt. :-) Auch diese Möglichkeit gibt es somit. Wenn du in solchen Gruppen reist, musst du wirklich keine Angst haben. Ist es dir dennoch unangenehm, kannst du sponti auf den nächsten Flughafen gehen und nachhause fliegen oder sonst wohin. Einmal reiste ich allein nach San Diego. Ich wollte einen Sprachkurs besuchen. In der Stadt habe ich mich aber so unwohl und unglücklich gefühlt (ständiges aggressives anbaggern), dass ich 5 Tage später trotz bezahlter Monatsmiete weggefahren bin oder besser gesagt geflüchtet bin. Richtung Norden. Bis ich mich irgendwo wohl fühlte. Am sichersten habe ich mich damals aber in den USA ausgerechnet in der gefährlichsten Stadt gefühlt. Und... mir ist nie was passiert. Mein Tipp: Höre auf dein Bauchgefühl und habe auch mal den Mut alles über den Haufen zu werfen und woandershin zu gehen oder gar nachhause. Das ist Freiheit, nicht Feigheit.

alleine zu reisen, für mich ist dass nichts. Obwohl wenn die falsche Person dabei ist, hat man auch nichts davon. Man muss Rücksicht nehmen und in schwierigen Situationen kann man sich nicht auf seinen Begleiter verlassen. Das einzige Gute ist in dieser Situation, die *bösen Buben* haben mehr Respekt. Als Frau alleine zu reisen... ich habe schon viele schlechte Situationen erlebt, wenn ich alles erzähle, würde das zu lange gehen. Gut, dass ich nicht alleine war. Ich möchte dir nicht deine Ferien schlecht machen, mit Planung, einem guten Handy, Reiseziele die nicht gefährlich sind, so kannst du deine Ferien geniessen.
Naja Jane, Ich habe auf meinen Jahrelangen solo reisen sehr viele Frauen kennengelernt welche auch monatelang oder jahrelang alleine unterwegs waren. Ohne Probleme. Es geht um gesunden Menschenverstand. Sich ein wenig zu überlegen was eventuell keine gute Idee ist. Situationen zu vermeiden die gefährlich werden können. Ich wurde als Mann auch schon zwei Mal fast ausgeraubt (2x in fast drei Jahren on the road ist aber merklich wenig). Und man ist ja auch nicht immer alleine. Normalerweise macht man gleich Freunde im Hostel und ist mit denen unterwegs. Eventuell reist man mal ein paar Tage alleine oder man will ein paar Tage alleine am Strand entspannen aber alleine ist man meist wirklich nicht. Du verpasst was. Ist Schade dass du dir aus Angst eine der besten Erfahrungen im Leben entgehen lässt.

Nina, sobald du es wirklich machen willst, dann findest du auch den Mut, daran wird es nicht scheitern, wenn dus wirklich willst...!!! Das kommt von ganz alleine....ich würde eher anders herum vorgehen: Wo willst du hin?? Was willst du unbedingt sehen und erleben? Und dann informieren, was es da so gibt..
Und fang nicht gleich so gross an...mach doch erst mal eine kleine Tour...alleine....und du wirst sehen...du wirst süchtig...;P
Ich finde: Reisen muss man lernen...aber man lernts ernst durch und in der Praxis.;-p ..darum....fang einfach mal nächstes Wochenende mit einer kleinen Tour an..! Go for it!! :D

mach eifach couchsrufing.com :P

Liebe Nina, ich bin bereits einige Male alleine am reisen gewesen. Mit 17 Jahren habe ich einen Rucksack und meine Gitarre gepackt und bin hoch nach Irland getrampt, habe überall mit couchsurfing geschlafen. Habe sehr viele tolle Erfahrungen gemacht aber es waren auch ein paar schlechte dabei welche mir etwas für mein Leben geleert haben. Mit der Zeit lernt man gewisse dinge. Zum Beispiel sag nie jemandem dem du nicht traust, dass du alleine unterwegs bist. Wenn dich irgend ein komischer Mann auf der Strasse anspricht und fragt ob du alleine bist. Sag einfach: "Nein ich warte auf meinen Freund der jeden Moment zurück kommt". Oder versuche im Hostel leute kennenzulernen mit denen du auch am Abend weg gehen kannst. Sich in der Nacht alleine verirren ist nicht so toll. ;)
Ich verstehe deine Bedenken bezüglich das alleine reisen. Meine Mutter spricht mir immer Monate vor meiner Reise in meinem Gewissen, dass ich das nicht machen solle. Alle Leute denen ich von meinem Reiseplänen erzähle sagen: du spinnst! Mit der Zeit fange auch in an zu denken... was ist wenn...? Und dann vor allem am Abreisetag bin ich so nervös und fange an Paranoia zu bekommen. Es braucht dann grossen Mut doch ins Flugzeug zu steigen. Bis jetzt hat sich dieses Gefühl aber wieder unglaublich schnell gesetzt und ich fühlte mich sehr wohl. In einem Monat reise ich nach Israel und Jordanien. Mal schauen wie es mir dann dabei gehen wird. Ich wünsche dir eine schöne Reise nach Australien und Neuseeland.

...und übrigens Nina, Australien ist wunderschön, aber Neuseeland ist das Schönste, was ich in meinem Leben gesehen habe. Don't miss it!

ich würds machen. war auch mal alleine in polen. konnte nicht mal die sprache. aber ich finde alleine reisen super. australien ist auch sehr sicher. keine angst getrau dich

australien/neuseeland ist perfekt zum alleine reisen, du wirst tausend leute kennenlernen und mal so richtig die sau rauslassen können!!

nur damit Du in einer Gegend landest, wo Leute Englisch sprechen und sonst ähnlich leben, wie wir, fliegst Du um die Welt? Nimm doch einen Rucksack und wandere durch den Jura, von Schaffhausen bis nach Genf. Du wirst jede Menge netter Leute kennen lernen, viele sprechen gar Französisch, es ist gleich gefährlich wie überall, und vermutlich warst Du noch gar nie dort.

Liebe Nina solange du es nicht ausprobierst, weisst du nicht, wie es ist. Das gilt nicht bei allem, aber beim Reisen schon. Ich war vor Jahren als Single allein unterwegs und hatte die beste Zeit meines Lebens, trotz Riesenschiss. Und wurde ich zu einer selbständigen Frau. Für Kurzreisen ist es nichts für mich, weil die Eingewöhnungszeit bei mir dauert. Have fun!

Hallo Nina
Ich kann mich all den bereits geschriebenen Kommentare nur anschliessen. Alleine reisen ist super und gerade in Neuseeland, (ich war da 1 Jahr und 3 Monate,) ist das kein Problem. :)
Wenn Du noch Tipps/Anregungen brauchst, einfach melden. LG Beni

liebe Nina
Ich kann es dir nur von Herzen empfehlen. Du wirst schnell herausfinden, ob es wirklich dein Ding ist..alleine zu reisen. und wenn du doch merken solltest "mmmh nope, das ist nichts für mich", dann ist es halt so! keine Angst vor dem Scheitern! habe Mut und verlasse deine Komfortzone, nur so lernst du dich besser kennen und das ist wichtig für ein selbst bestimmtes Leben. Ich reise alleine und am liebsten bin ich alleine in meinem VW Bus unterwegs (ok meine Hündin ist auch dabei;) wenn du noch mehr Tipps brauchst, kannst mir ja schreiben, ich beantworte gerne deine Fragen. LG Tamara