Frühstücktipps in Zürich

zurück

5.00 2 5 5

Geile Eier

    • Drucken

Eine Eierspeise gehört für mich zu einem ausgiebiegem Brunch dazu wie die Luft zum Atmen. Weil ich gerade in Kochlaune war, zeige ich euch, wie ich ein paar der besten Eierspeisen der Stadt mit meinen relativ bescheidenen Kochkenntnissen im Selbsterversuch getestet hab. Und natürlich sage ich euch, wo es diese und andere Eierspeisen in Zürich zu kosten gibt und welche Eierspeisen Zürich dringend nötig hat.

Pfannkuchen à la Zum Guten Glück

Im Zum Guten Glück isst man sich wahrhaftig glücklich in den Waffel- und Pfannkuchenhimmel. Hier gibt es süsse und salzige Teigfladen sowie Waffeln und Pufferli. Ich hab mich dazu entschieden den Pfannkuchen mit Mandeln, Ricotta und Ahornsirup nachzumachen, abgeleitet von diesem Rezept.

(Nein, das ist keine Coop-Werbung…)

Alles schön mischen...

… ein paar Mandelsplitter obendrauf…

… fertig ist der Pfannkuchen à la Ron!

Das Ergebnis: Optisch hübsch, geschmacklich, naja. Das liegt wohl daran, dass ich keinen Mandel-Extrakt gefunden habe und stattdessen auf flüssiges Bittermandelöl zurückgreifen musste. Geschmacklich ähnelte der Pfannkuchen eher einem grossen Marzipan-Kuchen. Gefühlte Arbeitszeit: Einkaufen 20 Minuten, Zubereitung 20 Minuten, Kochen in der Bratpfanne; eine halbe Ewigkeit, da man natürlich nicht die ganze Teig-Masse gleichzeitig in die Pfanne hauen kann. Nervenverbrauch: 4 von 10.

Dann lieber doch der Pfannkuchen vom Guten Glück!

Weitere exquisite Teigfladen, die ich aus der Stadt empfehle sind die Omelette Baena (scharf!) mit Chili, Chorizo und geschälter Peperoni im Restaurant Bubbles.



Sowie die Egg White Omelette mit frischen Kräutern, Edamame, Hüttenkäse und geräucherter Mozzarella im Bohemia.

Egg’s Benedict: Die Hölle zum Selbermachen

Der Klassiker: Egg’s Benedict sind eine wahre Gesundheits-Sünde – so sehen sie jedenfalls aus. Ein Brioche (in meinem Fall ein Stück Toast), Speck oder Schinken, Sauce Hollandaise und irgendwo dazwischen ein pochiertes Ei. Egg’s Benedict herzustellen ist wirklich so schwierig, wie ich mir gedacht habe. Ei pochieren, Sauce Hollandaise selber machen – eine kleine Bergbesteigung für mich. Das Rezept für die Sauce habe ich hier gefunden, die Eier habe ich mit Hilfe von Jamie Oliver pochiert, den Speck angebraten und alles inklusive Sauce auf den Toast mit Butter gestapelt. Kleiner Tipp zum Pochieren: "Dreht" das Wasser mit einer Kelle wie der Jamie das tut.



Das Ergebnis: Die Egg’s Benedict sind richtig lecker geworden, machen satt wie ein Burger und sehen gar nicht mal so schlecht aus. Nochmal selber machen würde ich sie aber nicht, denn der Nervenverbrauch lag hier bei 10/10: die Eier gingen beim Herausnehmen in der ersten Runde kaputt, aus der Sauce Hollandaise wurde beim ersten Versuch eine Rührei-mässige Masse.

Egg’s Benedict aus dem Salut Salon

Egg’s Benedict in der Brasserie Schiller

Richtig gute Egg’s Benedict gibt es im Bohemia, im Salut Salon, im Restaurant zum Fink und in der Brasserie Schiller.

Galette Complète à la Chez Toi

Die Galette ist ein Pfannkuchen aus der Bretagne, der aus Buchweizen besteht. Kennen tu ich die Galette Complète auch dank der Bar à Crêpes Chez Toi, die charmante Crêperie zwischen Lochergut und Schmiede Wiedikon. Das Chez Toi tischt am Mittag, am Abend und zum Brunch am Wochenende süsse und salzige Crêpes-Versuchungen auf – es gibt sogar eine Hipster-Galette.



Meine Galette war zwar schnell gemacht und ich konnte sie dank dem alten Teller-Umdreh-Trick sogar in der Pfanne drehen, aber wirklich appetittlich sah sie nicht aus.  Die eine war verbrannt, bei der anderen ging das Ei kaputt. Vielleicht kriegt ihr es ja besser hin, das Rezept gibt's hier.

Galette vom Chez Toi. Ebenfalls empfehlenswert: Die Galettes Bei Babette

Noch mehr tolle Eierspeisen in der Stadt:


Das berühmte Wipkinger Ofenei aus dem Kafi Schnaps.  


Uitsmijter (belegter Toast mit Schinken und 2 Spiegeleiern, gratiniert mit Käse) und Pocahontas (süsser Schmarn aus Eiern und einer Banane, serviert mit Hagelschoko) im Restaurant Bubbles.


Bagel Florentine (pochierte Eier, Sauce Hollandaise, Cheddarkäse, Spinatsalat) im Bohemia.


Egg Royal (Egg Benedict mit Lachs statt Schinken) im Salut Salon.

Diese Eier braucht Zürich

Und welche Eierspeisen hat Zürich dringend nötig? Da gibt es so einige. Zum Beispiel Huevos Rancheros aus Mexiko, die ich mal in einem Restaurant in London zum Frühstück gegessen habe.





Die sind würzig, sehr lecker und in Kombi mit der Tortilla und der Crême Fraiche eine ergiebige Mahlzeit. Das Rezept gibt es hier.

Oder Shakshuka, eine orientalische Speise mit Eiern, Tomaten und Peperoni, welche gerade in Israel ziemlich angesagt ist. Das Rezept hat mir meine Stadtschreiberin zumfressngern.ch zugeschickt, hier noch ihr Profil mit vielen tollen Rezepten: zum fressn gern.


Bild via kirbiecravings.com

Oder ein Egg in a hole als ganzes Frühstücks-Sandwich. Was vermisst du in Zürich?

Gutes Eierschlemmen!